TMSCAD - Stahl- und Maschinenbau Software

TMSCAD ist die CAD Lösung für die Erstellung von 2D und 3D Konstruktionen im Stahl- und Maschinenbaubereich. Die Einsatzmöglichkeit unter fast allen Autodesk-Produkten und das Zusammenspiel von Stahl- und Maschinenbau macht diese Applikation besonders interessant für die Branchen:

  • Stahlbau
  • Schwerer Maschinenbau
  • Fördertechnik
  • Schiffsbau
  • Aluminiumbau
  • Wintergartenbau
  • u.a.

Die wichtigsten Normteile:

Maschinenbau

  • Bohrungen (auch im 3D), Schrauben, Scheiben, Muttern
  • Gewindestifte, Senkungen, Gewinde
  • Passfedern und Keile, Scheibenfedern
  • Federn mit variabler Windungsanzahl
  • Wellen und Wellengenerator
  • Sicherungsringe/Splinte
  • Lager

Stahlbau

  • Vouten + Konsolen
  • Kranbahnprofile
  • Windverbände
  • Flanschverbindungen
  • Verankerungen: Ankerplatte und Ankerhaken werden im Winkelbezug eingesetzt
  • 3D-Treppen
  • Trapezbleche
  • Beliebige 3D Gehrungsschnitte
  • Rippenerzeugung
  • Stahlbauprofile (in 2D/3D-Ansicht).
  • Gekrümmte Ausführung aller Profile.
  • Knotenbleche
  • Pfetten, Fußpfetten, Z-Pfetten mit autom. Lagebestimmung bei Dachneigung
  • Stirnplatten
  • Trägerausführungen, als Varianten mit autom. Generierung
  • Trägerverbindungen
  • Regelanschlüsse
  • Beliebige Ausbrüche und Ausklinkungen. Plattenabstand ist definierbar und wird bei der Ausklinkungstiefe berücksichtigt.
  • Automatische Höhenkoten
Kontakt
Anfrage
Hier bekommen Sie schnell Ihr Informationsmaterial
Datenblatt herunterladen
D GB PL
30 Tage Testversion
Telefonischer Kontakt
Tel. Nr.: +49 4221/925414

Neuheiten:

  • Erweiterung der Stückliste
  • Bauteilverwaltung über die „TDB-ObjektDataBase“
  • Bohrungen im 3D
  • Federn mit variabler Windungsanzahl
  • Im Winkelbezug werden Ankerplatte und Ankerhaken eingesetzt
  • Ausklinkungen mit definierbaren Plattenabstand, der bei der Ausklinkungstiefe berücksichtigt wird.
  • Optionendialog für alle Bauteile

  • 2D Zeichnungsableitungen einer 3D-Zeichnung.
  • Erzeugung von Werkstattplänen
  • Erweiterung der Normteildatenbank „TND“
  • Detaildarstellung mit erweiterten Optionen
  • Variantengenerator mit autom. Vorschau
  • Bei Update oder Neuinstallation: Sicherung durch Backup-Verzeichnis
  • Sprachanpassung für Deutsch, Englisch und Polnisch
  • Auswahl der DSTV-Verbindungen mit erweiterten Dateninformationen.

    Verbindungselemente

    Zahlreiche typisierte beigesteife Verbindungen /Verbindungselemente über Auswahlmasken benutzerspezifisch zusammengestellt werden. Dem Anwender stehen sowohl Symbol- wie auch Detail-Verbindungselemente in Form von Schrauben, Muttern, Scheiben zur Verfügung. Die vorhandenen Normteilgrößen und Abmessungen werden sofort über die Auswahlmasken angezeigt

    und sind vom Anwender durch Anklicken auszuwählen. In TMSCAD erfolgt die Konstruktion der Anschlussprofile unter Zugrundelegung der DAStV-Vorschriften.

    Normteile (2D und 3D)

    In TMSCAD sind alle wichtigen Normteile, die zur Basis des Konstruierens

    gehören, integriert. Über komfortable Auswahlmasken können verschiedene Optionen, z.B. Schraubenart, Abmessungen und unterschiedliche Ansichten - zum Teil auch in 3D - ausgewählt werden.

    Optionendialog für alle Bauteile

    Alle Bauteile können über diesen einheitlichen Dialog in ihren Optionen (z.B. Stücklistenposition, Bezeichnung nach DSTV, verdeckte Kanten zeichnen, Schraffur zeichnen, Mittellinie zeichnen, Vormontiert, Volumen Modell, weitere Ansichten, Abfrage des Einfügepunktes einblenden, Abfrage „Wiederholen“ einblenden) angepasst werden. Im Benutzer–Verzeichnis werden alle Werte abgelegt.

    Widerstandsmomentenberechnung

    Integriert ist in TMSCAD Schwerpunktberechnung, Ermittlung der Trägheitsmomente und die Berechnung der Widerstandsmomente von zusammengesetzten Geometrien.

    Statisch bestimmte Trägerberechnung.

    Maßstäbe im Layoutbereich

    Über die Zeichnungsverwaltung für den Modell- und den Layoutbereich können Zeichnungsmaßstäbe eingestellt und nachträglich verändert werden. Im Layoutbereich ist dadurch auch ein Maßstabsgetreues konstruieren möglich.

    Zeichnungsableitungen

    Automatisches Erzeugen von 2D-Ableitungen einer 3D-Zeichnung.

    Erzeugung von Werkstattplänen

    Vorbereitung einzelner Positionen und autom. Erzeugen von Einzelteilzeichnungen.

    TND – Normteildatenbanken

    Über die TND-Normteildatenbank werden alle Normteile gesteuert. Vom Anwender können die Normteile über die TND-Normteildatenbank an firmenspezifische Anforderungen angepasst oder selbst definiert werden (offene Datenbankstruktur) um sie dann automatisch in die Stückliste übernehmen zu lassen.

    Durch die Funktion “Speichern alle“, „Vergleichen“ und „Vergleichen alle“ wurde die TND-Normalteildatenbank erweitert.

    • Speichern alle: Für alle Datenbanken werden die Ausgabedateien erzeugt.
    • Vergleichen: Mit der Datenbank wird eine Ausgabedatei verglichen. Differenzen können direkt importiert werden.
    • Vergleichen alle: Mit der Datenbank werden alle Ausgabedateien  verglichen.

    Zeichnungsnormen

    • Passungen

    Auswahl einer geeigneten Passung für Bohrungen und Wellen. Größe des Toleranzfeldes (z.B. 7) und Passungsart (z.B. H) können ausgewählt und in die Bemaßung mit entsprechender Größe eingetragen werden. Absolutmaße werden errechnet und in die Zeichnung übernommen. Aus vorhandenen Bemaßungen können auch Passungen übernommen werden.

    • Schweißsymbole

    Die gängigsten Schweißsymbole mit automatischer Berücksichtigung des Zeichnungsmaßstabes und variabler Symbol- und Textplatzierung.

    • Papierformate

    Selbstdefinierbare Papiergrößen in Verbindung mit einem firmenspezifischen Schriftfeld. Über die Attribute wird das Selbstdefinierte Schriftfeld automatisch mit der TSZV-Zeichnungsverwaltung verknüpft.

    • Form- und Lagertoleranzen
    • Profilbezeichnung

    Sinnbilder für Nieten und Schrauben ähnl. DIN 407 von M8 bis M36

    • Oberflächenbeschaffenheit

    Stücklistenverwaltungs-System

    • Die offene Stücklistenstruktur von TMSCAD ermöglicht es Ihnen eigene Stücklistendefinitionen mit den Stücklistenwerten der Normteildatenbank zu verknüpfen.
    • Stücklistenausgabe in Excel oder direkt an den Drucker mit Druckvorschau
    • Frei definierbar ist die Darstellung der Stücklistenpositionen  in ihrer Art und Darstellung.
    • Eine gruppierte Positionierung ist durch die manuelle Aufnahme einzelner Positionen möglich.
    • Im Änderungsdialog lassen sich Stücklistenwerke neu berechnen. Das Gewicht und die Oberfläche werden durch die Änderung der Länge neu berechnet.
    • Nachträglich können Stücklistenwerte oder Bezeichnungen definiert werden.

    Utilities

    • Details

    Ein kreisförmiger Ausschnitt wird mit diesem Befehl in einen vorher festgelegten Vergrößerungsfaktor kopiert. TMSCAD beinhaltet eine maßstabsgetreue Detailbemaßung. Die Bemaßung kann aufgelöst im Detail dargestellt werden.

    • Mehrere Rechteckfunktionen
    • Automatische Bemaßung
    • Textstil
    • Relativer Abstand
    • Verlängern, verkürzen von Linien
    • TPA-Variantengenerator mit autom. Vorschau auf erstellte Geometrien
    • Dateiviewer
    • Menükonvertierung
    • Layereinstellungen laden, speichern, drucken
    • Layer global umbenennen
    • Konstruktionshilfslinien
    • Konstruktionshilfspunkte
    • Bohrungsmittellinien

    Bohrungsmittellinien können wahlweise eingesetzt werden, um z.B. Schraubensymbole passgenau zu platzieren. Mit den bekannten Abmessungen “BxHxL” ist eine genaue Bohrlochanordnung bei Platten/Blechen möglich.

    • Komfortable Layerfunktionen
    • Einsetzen der Normteile in bestehende Schraffur mit automatischer Ausklinkung der Schraffur.
    • Schnittverlaufskennzeichnung
    • Bemaßungsstile und Systemvariablen individuell aus der Datenbank ladbar
    • Bei einem Update oder einer Neuinstallation können die benutzerspezifischen Datenbanken in einem Backup-Verzeichnis gesichert werden.
    • Sprachanpassung für Deutsch, Englisch und Polnisch

    THS-ObjektDataBase

    Sie haben die Möglichkeit mit Hilfe dieser Funktion  einzelne Bauteile zu Bauteilgruppen zusammenzuführen. Möchten Sie in einer Bauteilgruppe einen Parameter (z.B. Länge) löschen  oder ändern, passen sich die übrigen Bauteile der betreffenden Gruppe dieser Änderung automatisch an. Ein wesentlicher Vorteil der Zusammenführung von Bauteilen liegt darin, dass mehrere Bauteile bzw. Positionen in einem Arbeitsgang aus einer Zeichnung entnommen werden können, um diese dann in andere Zeichnungen einzufügen. Um z.B. Stücklisten zu erzeugen, können Sie ebenso die Bauteile extern ausgeben.

    TDB-Funktionen:

    • Bauteil hinzufügen
    • Bauteil ersetzen
    • Bauteil kopieren
    • Bauteil schieben
    • Bauteil löschen
    • Bauteil ausleuchten
    • Eigenschaften ändern
    • Bauteilinfo
    • Datenbank restaurieren
    • Datenbank administrieren